Hallo Gast. Sie sehen dies, da Sie nicht angemeldet sind. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich. Sie können auch als Gast in unserem Forum mitlesen. Bitte besachten Sie, dass auch für Gäste die AGBs, Richtlinien etc. gelten. Sollten Sie diese ablehnen, so sind Sie nicht berechtigt unser Forum zu benutzen!
Dieses Forum benutzt Cookies
Wackerfans.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Ein Cookie wird unabhängig von Ihrer Auswahl gespeichert das regelt ob Sie die Speicherung von Cookies ablehnen oder zustimmen.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
30. Spieltag: SV Wacker Burghausen - FC Bayern München II 2:2
#11
War zwar heute nicht dabei,aber allein schon der Facebook "Wackerfans.de"-Livestream vorm Spiel sagt alles über die gruselige Kulisse. In der Saison 14/15 hatten wir 2050 Zuschauer,in der Saison 15/16 2150 Zuschauer gegen die kleinen Bayern. Jetzt auf einmal nur noch 1000,was auch zweifelhaft scheint. Gästeblock war auch sehr mau gefüllt(soweit ich ihn im Video begutachten konnte). Trotz des schlechten Wetters müssen einfach mehr kommen.
#12
Man merkte, dass es um nichts mehr geht. Auf unserer Seite kaum große Torchancen. Flügelspiel ohne Kindsvater quasi nicht existent. Fritscher zurecht nach 50 Minuten raus. Popp zurecht nach 65 Minuten. Bann wenigstens mit einer großen Chance kurz vor Schluss. Leider kläglich vergeben. Wäre aber auch keineswegs verdient gewesen. 

Letztendlich ist ordentlich Lethargie draußen in der Wacker-Arena. Kaum Zuschauer. Kein Enthusiasmus. Man ist als Zuschauer fast froh, wenn die 90 Minuten vorbei sind, weil es spielerisch kaum zu ertragen ist. Kombinationsspiel oftmals reiner Zufall, Spielfluss nicht zu erkennen.
Mölzl hat hier wirklich kein leichtes Los. Er hat bei weitem nicht die Ausstrahlung eines Uwe Wolf, der bei solch einem Spiel draußen getobt hätte und eventuell auch die Zuschauer und Spieler mitgerissen hätte.
#13
(22.04.2017, 16:54).1930 schrieb: War zwar heute nicht dabei,aber allein schon der Facebook "Wackerfans.de"-Livestream vorm Spiel sagt alles über die gruselige Kulisse. In der Saison 14/15 hatten wir 2050 Zuschauer,in der Saison 15/16 2150 Zuschauer. Jetzt auf einmal nur noch 1000,was auch zweifelhaft scheint. Gästeblock war auch sehr mau gefüllt(soweit ich ihn im Video begutachten konnte). Trotz der schlechten Wetters müssen einfach mehr kommen.


Der FC Bayern spielte zeitgleich. Wohl auch ein Grund warum keine Auswärtsfans da waren.
#14
Trotzdem hat nicht jeder Bayern-Fan automatisch eine Karte fürs Spiel in der Allianz-Arena (welches nebenbei erst um 15:30 stattfindet) oder ein Sky-Abbo.
#15
Nachvollziehbare Gründe liegen doch, inzwischen jedem hinlänglich bekannt, auf der Hand bzgl. der hier laut gewordenen Kritik an den äußeren Umständen. Kann weder dem Team heute auf und neben dem Platz und erst recht nicht den heute anwesenden Zuschauern da besonders groß mit Kritik entgegnen. Die fokussiert sich in eine ganz andere Richtung und auch da herrscht große Einigkeit, wo da eigentlich "der Hund begraben" liegt.

Gerade auch was die Qualität des Fussballs auf dem Platz anbetrifft, werden wir uns sehr wahrscheinlich (hab' es glaub' ich auch schon mal erwähnt) zukünftig nicht nur von unserer Erwartungshaltung relativ weit "runter" orientieren, leider wohl auch abfinden müssen. Vermutlich (hoffe ich täusche mich dahingehend zumindest einigermaßen) nicht ansatzweise vergleichbar mit den letzten Jahren, geschweige denn, der Qualität auf dem Platz, die wir Anfang der 2000er bis Mitte, Ende der 2000er in langen Phasen von unserem SVW zu sehen bekamen.

Weg vom Profitum zum Amateurfussball - wird sich halt dann vermutlich auch u.a. mit diesen Konsequenzen sportlich/qualitativ eher nach unten tendierend so auswirken.
Alles andere wäre eine mehr als positive Überraschung meiner Ansicht nach. Nicht völlig ausgeschlossen, aber doch wie gesagt mehr als wahrscheinlich, dass diese positive Überraschung wohl vermutlich ausbleiben wird.

Der momentane Besucherschnitt aller Vereine der RL Bayern in der Saison liegt bei rund 800 Zuschauern (derzeit sogar knapp darunter) pro Begegnung. In etwa in dem Bereich werden wir uns voraussichtlich auch nächste Saison bewegen, was dann wiederum einen weiteren Rückgang des ZS-Schnitts von knapp 300 Zuschauern bei uns im Vergleich zu dieser ausmacht. Kann je nach Saisonverlauf natürlich m.Mn. nach etwas entweder nach oben oder sogar im schlechtesten Fall noch weiter nach unten variieren.

Glaube jetzt nicht unbedingt, dass ich das jetzt da zu "schwarz sehe" oder gar besonders unrealistisch betrachte zum momentanen Zeitpunkt.

Aber wir alle hoffen natürlich sehr, dass wir die nächsten Wochen noch positiv überrascht werden, gerade auch was gewisse Personalien anbetrifft, die uns auf eine einigermaßen gute und vor allen Dingen konkurrenzfähige Mannschaft für die neue Saison (nicht nur) hoffen lässt.
Sicher nicht nur mir fehlt einfach inzwischen so recht der Glaube daran, dass dies in allen Punkten so einigermaßen zur Zufriedenheit von uns Fans in Erfüllung gehen wird.

Aber wie gesagt befürchte ich schon, dass die wahrgenommene Tristesse (in den angesprochenen Bereichen) wie heute wieder gegen den FCB II uns nächste Saison ziemlich beständig begleiten dürfte. Sad

Weil man (nur um noch einen weiteren mitentscheidenden Punkt anzuführen) u.a. halt auch, und das ist ja auch gut und richtig so, immer im Kopf die Erinnerungen an die besonders guten sportlichen Zeiten unseres Sportvereins behält und diese selbstverständlich mit starken emotionalen Gefühlen verbunden sind, an die man dann natürlich besonders wehmütig zurückblickt, wenn man auf die Entwicklungen im Verein in den letzten Wochen schaut.

Aber jedem ist klar, vergleichen lässt sich das halt einfach nicht mehr - immer noch unser Sportverein - aber inzwischen halt in so vielen entscheidenden Punkten, gerade auch verantwortlichen Positionen völlig anders strukturiert. Und darüberhinaus mit der damaligen Philosophie im Verein inzwischen in keinster Weise mehr übereinstimmend.
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
#16
(22.04.2017, 20:28)Schbätze schrieb: Der momentane Besucherschnitt aller Vereine der RL Bayern in der Saison liegt bei rund 800 Zuschauern (derzeit sogar knapp darunter) pro Begegnung. In etwa in dem Bereich werden wir uns voraussichtlich auch nächste Saison bewegen, was dann wiederum einen weiteren Rückgang des ZS-Schnitts von knapp 300 Zuschauern bei uns im Vergleich zu dieser ausmacht. Kann je nach Saisonverlauf natürlich m.Mn. nach etwas entweder nach oben oder sogar im schlechtesten Fall noch weiter nach unten variieren.

Wenn man so durchs Stadion schaut, sind 1000 Zuschauer ja auch schon sehr wohlwollend gerechnet. Ich glaub ja nicht, dass das heute überhaupt so viele waren.
#17
Ja richtig, wie gesagt.
Den Eindruck hatten wir denke ich wohl heute fast übereinstimmend.
Bevor ich nausgeh' tippe ich ja in der Regel immer vormittags so für mich wie viele Zuschauer immer offiziell bei uns bekanntgegeben werden. Heute dachte ich bspw. vorab so 1150 max., mit viel mehr rechnete ich eh nicht. Während des Spiels hätt' ich jetzt so vlt. nur rund 850 gesagt. Naja...
Auf solche Zuschauerzahlen, vermute ich sehr stark, werden wir uns zukünftig regelmäßiger einstellen müssen, sicher öfters auch mal eben dreistellig.
Fällt mir ehrlich gesagt derzeit auch schwer einzuschätzen, wie hoch wohl die Zahl derer ist, sprich Stamm, die wirklich so gut wie immer und völlig unabhängig davon wie die jeweiligen Umstände sind zu uns ins Stadion gehen.
In der (noch) jüngeren Vergangenheit waren die Einschätzungen da so um die 900-1100 ZS. Auch diese Zahl der Stammzuschauer ist m.E. definitiv massiv rückläufig. Vielleicht zum momentanen Zeitpunkt nur noch so um die 600- max. 750 ZS, würde ich jetzt mal "grob" einschätzen, oder? Viele hinlänglich bekannte Faktoren, gerade auch der jüngeren Vergangenheit, dafür letztlich ausschlaggebend.
**** El lobo y su joven manada de lobos en blanco y negro ! ****
.........
Mia ham de letztn Johr scho so vui mitgmacht mit unsam Sportverein, do wea ma des jetz a no dapacka!
Auseganga wead scho seit üba viazg Johr, und des wead a weida a so bleim!
#18
(22.04.2017, 21:37)Schbätze schrieb: Auch diese Zahl der Stammzuschauer ist m.E. definitiv massiv rückläufig. Vielleicht zum momentanen Zeitpunkt nur noch so um die 600- max. 750 ZS, würde ich jetzt mal "grob" einschätzen, oder? Viele hinlänglich bekannte Faktoren, gerade auch der jüngeren Vergangenheit, dafür letztlich ausschlaggebend.

Glaub ich nicht, denn wer außer den Stammzuschauern schaut sich solch ein bedeutungsloses Spiel bei diesem Wetter an?




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste